Dystopie

Dunkler Raum von Peter Robert

Lutz und Marion sind seit vier Jahren zusammen, er lebt mit seinem 14-jährigen Sohn Raphael in einer Sozialsiedlung in Neuenwerder und ist Hausmeister an der Schule, an der Marion Lehrerin ist. Marion, ihre 7-jährige Tochter Tari, Raphael und Lutz leben nicht zusammen, bis sich ihnen eine wunderbare Gelegenheit bietet. Marion könnte in dem Eliteinternat Vogelstein, in der Nähe von Lüneburg, eine Stelle als Sport- und Biologielehrerin bekommen, während Lutz dort als Hausmeister und Werkstattanleiter arbeiten könnte. Eine großzügige Unterkunft auf dem Schulgelände, würde es ihnen ermöglichen, mit ihren Kindern außerhalb der Großstadt, und besonders des sozialen Brennpunktes Neuenwerder, gemeinsam zu leben. Zurück in Neuenwerder bleiben ihre Freunde, die alleinerziehende Regina mit ihren beiden Kindern Papaya und Djibrill. Alles könnte so schön sein, doch dann beginnen nicht nur im Internat und in der Großstadt die Jugendlichen sich zu verändern. Sondern weltweit. Sie werden nicht wütend im üblichen Sinne, sie gehen nicht aufeinanderlos, es sind die Erwachsenen und Autoritätspersonen die sie verletzen und töten wollen. Sie schreien nicht, sondern sind ruhig, fokussiert und tödlich.

Peter Roberts Dystopie ist ein faszinierendes Buch. Dunkler Raum handelt von einer grausamen gesellschaftlichen Entwicklung, doch die Erzählstimme des Autors ist so, dass es sich trotzdem gut lesen lässt. Sowohl die Charaktere, als auch das Millieu, in dem sie leben, ist lebensecht geschildert und die Entwicklung in die Zukunft hinein kohärent erzählt. Funfact, auch in Zukunft sind die Rolling Stones noch auf Tour.

Es ist eines der Bücher, welches ich am liebsten jedem in die Hand drücken würde, mit der Anweisung: Lesen! Sofort!

Eine Anmerkung die sich nicht auf den Inhalt bezieht, sondern auf die mehr als traurige Entscheidung der Buchgroßhändler keine Bücher von Kleinverlagen mehr ins Sortiment zu nehmen. Dies führt dazu, dass das E-Book zwar auf allen gängigen Portalen zu erhalten ist, dass physische Buch allerdings entweder beim Verlag direkt bestellt werden muss. Einige Buchhändler machen sich nicht gerne die Mühe direkt beim Verlag zu bestellen, sondern behaupten, da es im Katalog ihre Distributors nicht vorhanden ist, dass es das Buch nicht gibt. Bestehen sie darauf, dass es das Buch gibt, dass der Renitent Verlag den Buchhandel beliefert, auch wenn es ein wenig anstrengend ist. Es lohnt sich.

Karin Braun, Jahrgang 1957, geboren in Pinneberg. Floh die Kleinstadt schnell. Es folgten kurze Auflüge in verschiedene Berufe, um schließlich beim Schreiben zu landen. Karin Braun lebt in Kiel und arbeitet als Autorin, Literaturbloggerin, Herausgeberin – kurz: sie macht was mit Büchern.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.